Glossar

Fahren Sie mit der Maus über ein rotes Wort im Haupttext, um den Glossareintrag für dieses Wort zu sehen.

Pädagogisches Angebot und Führungen am Memorial

Im Wollheim-Pavillon können Seminare und Workshops stattfinden'© Eva & Artur Holling
Im Wollheim-Pavillon können Seminare und Workshops stattfinden
© Eva & Artur Holling
Studierende vor der Fototafel Joseph Springs im Park des I.G. Farben-Hauses'© Jessica Schäfer
Studierende vor der Fototafel Joseph Springs im Park des I.G. Farben-Hauses
© Jessica Schäfer

Das pädagogische Angebot greift die Konzeption des Memorials auf, die Ereignisgeschichte in den drei zeitlichen Ebenen Vorkriegszeit, NS-Geschichte und Nachkriegszeit mit den lebensgeschichtlichen Erzählungen der Überlebenden verbindet. Das Memorial wird im Zusammenhang mit dem I.G. Farben-Haus als künstlerische Installation präsentiert und gibt Anlass für historisch-politisches Lernen.

Die  Führungen und Studientage wurden vom Fritz Bauer Institut entwickelt. Sie richten sich ausdrücklich nicht nur an Schulen, sondern auch an Studierende und Erwachsene

 

Führung:
„IG Farben-Haus und
Norbert Wollheim Memorial“

Das I.G. Farben Haus, heute Sitz der Geistes- und Kulturwissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt, bezeugt die verschiedenen Etappen des 20. Jahrhunderts: Hier war der einst weltgrößte Chemiekonzern ansässig, der in den 1930er und 1940er Jahren zunehmend mit dem Nationalsozialismus kooperierte und sogar ein firmeneigenes Konzentrationslager in Auschwitz betrieb. Nach 1945 diente das I.G. Farben Haus fünf Jahrzehnte der US-Armee.

Die Führung stellt neben der Konzerngeschichte auch die Perspektive der ehemaligen Zwangsarbeiter vor und zeigt, wie beide Perspektiven in der Nachkriegsgeschichte im Prozess Norbert Wollheim gegen die I.G. Farben aufeinander treffen. Die Führung endet im Pavillon des 2008 eröffneten Norbert Wollheim Memorial mit Ausschnitten aus Zeitzeugen-Interviews.

Dauer: 2 Stunden

Gruppengröße: max. 20

Kosten: 50,00 Euro
Weitere Informationen zu Führungen auf der Website des Pädagogischen Zentrums des Fritz Bauer Instituts und des Jüdischen Museums Frankfurt:
www.pz-ffm.de

 

Offene Führungen

Offene Führungen finden in der Regel am 3. Samstag des Monats um 15.00 Uhr statt. Treffpunkt ist am Norbert Wollheim-Pavillon.
Bitte informieren Sie sich über die nächsten Termine auf der Website des Fritz Bauer Instituts:
www.fritz-bauer-institut.de

 

Workshop:
„Perspektiven auf I.G. Auschwitz

Die Gruppe arbeitet mit Zeitzeugeninterviews und Materialien zur Ereignisgeschichte. Ergebnis ist ein exemplarischer Überblick zur Industriegeschichte im NS, Zwangsarbeit und Entschädigung, der von den Erzählungen der Überlebenden ausgeht.

Weitere Informationen zu Workshops auf der Website des Pädagogischen Zentrums des Fritz Bauer Instituts und des Jüdischen Museums Frankfurt:
www.pz-ffm.de

Anmeldung und Beratung:

info[at]pz-ffm.de

Tel.: 069-212-49439